Mittwoch, 11. Mai 2011

Mensch vs. Kunst

Die Vernissage war wunder- wunderschön. Los ging es um 19 Uhr, die Laudatio und Eröffnungsrede war gegen 19.30 Uhr und ich war eigentlich gar nicht aufgeregt. Mehr Aufregung war für mich das Aufhängen, ob auch alles gut zusammen aussieht, ob alles passt, wie Simones und meine Sachen zusammen harmonieren... Die Eröffnung gestern war nur noch das Sahnehäubchen oben drauf. Und es waren jede Menge geladener Gäste anwesend. Angemeldet hatten sich etwa 75, gekommen sind ca. 120. Mein Chef hielt eine Laudatio über "echte Kunst" (übrigens, ich finde jeder sollte einmal eine Laudatio gehalten bekommen, das puscht)und zu hören, dass er stolz ist auf solch talentierte Mitarbeiter, freut natürlich besonders. Die Organisation und der Service seitens des Hotels war erstklassig. Die Kunst stand an diesem Abend wirklich im Mittelpunkt was uns auch durch die Resonanz und die Begeisterung der Gäste ständig bestätigt wurde und Dank meines Mannes, der fototechnisch fleißig unterwegs war, in tollen Impressionen festgehalten wurde. Heute vormittag hatten wir dann noch einen Termin mit der Presse und jetzt kann ich erst mal durchatmen und hoffen, dass die Begeisterung auch die Geldbeutel öffnet und ich einige Werke in vertrauensvolle Hände weitergeben darf.
Das Hotel heißt nicht umsonst Seehotel "Dorf am See"




Uns ist die Erleichterung anzusehen.



Klasse Frau mit Ausstrahlung - Simone, die Bildhauerin.

Schönheiten gab es nicht nur an den Wänden - meine Freundinnen



1 Kommentar: