Montag, 10. Oktober 2011

Banksy Wer?

Über die Kunst von Banksy hab ich letzte Woche zum ersten Mal in unserer Tageszeitung gelesen und war einfach nur fasziniert. Das interessante an ihm ist u.a. auch, dass bisher noch niemand rausfinden konnte wer er eigentlich ist (Nachtrag: wurde im Kommentar gerade eines Besseren belehrt, Insider kennen ihn). Normalerweise stehe ich nicht so auf Graffiti aber was dieser Brite mit seiner Arbeit für eine Botschaft hinterläßt ist nicht nur ein "Hinkucker" sondern genauso - wenn nicht noch mehr - ein "Nachdenker".

Die Ziele der "Reviermarkierer" aus den 80ern sind nicht mehr die der heutigen Sprayer. Aufmerksamkeit für ihr Treiben bekommen Sprayer für Pieces, die an schwer erreichbaren oder bewachten Orten angebracht wurden.

Auch Banksy schmuggelte seine Bilder schon in Museen und Brad Pitt will alles von ihm haben. Das berühmte Sotheby's erklärt seine Kunst zur modernen Klassik.
Ziel von Street Art ist es, auffallende Kunst zu schaffen die eine Botschaft vermittelt. Die Technik in der Banksy arbeitet nennt sich "Stencil". Dabei werden aufwendige Schablonen angefertigt, durch die mit einem Pinsel oder einer Malerrolle das Bild aufgetragen wird.

Fotos stammen aus seinem Bildband)

Wer mehr Arbeiten ansehen möchte sollte mal seine homepage besuchen:http://www.banksy.co.uk/ Einfach nur GENIAL !!!

1 Kommentar:

  1. Toll, dass Du Banksy entdeckt hast. Im Londoner Stadtbild sind inzwischen die meisten seiner Arbeiten leider nicht mehr zu finden. Dass "niemand" weiß, wer er ist, ist indes eine Legende gehört zu seinem Selbstmarketing. Ich habe ihn bei einer Vernissage seiner Arbeiten in Londins "Banglatown" kennen gelernt - er möchte nach aussen hin gern geheimnisvoll und unbekannt wirken, das passt besser zum Image des unerwartet zuschlagenden Street-Art-Artisten.

    AntwortenLöschen