Donnerstag, 2. August 2012

Bayerisches Nizza




 Ich bin absoluter Heimat-Fan und total begeistert von unserer Region. Heute MUSS ich euch mal kurz einen Siteseeing-Tip  vorstellen. Gerade jetzt zur Ferienzeit. Wenn ihr in der Nähe von Aschaffenburg seid besucht einmal das Pompejanum. Ich gehe immer wieder gern hin und bin jedesmal auf`s neue verliebt. Aschaffenburg heißt nicht umsonst das Bayerische Nizza - aber seht selbst warum:



















Direkt in der Nähe des Schlosses liegt ein ganz toller Laden der die Nudeln selbst macht: IL PASTAIO. Schon wenn man ihn betritt ist man in der italienischen Welt...


 Natürlich haben wir auch tolle Übernachtungsmöglichkeiten. Das SEEHOTEL in Niedernberg ist mein Favorit. Nicht nur weil ich dort schon meine Bilder ausgestellt hatte (ab Februar 2013 übrigens dann zusammen mit meiner Kunstgruppe freiRaum 8) sondern weil es einfach Charme hat. Es ist einem kleinen fränkischen Dorf nachempfunden und verfügt über einen eigenen Badestrand...





Und wenn man schon mal da ist, lohnt sich noch ein Ausflug nach Miltenberg und ein Besuch im ältesten Gasthaus von Deutschland, dem RIESEN...














Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder, Deine Heimat ist schön heimelig. Wenn ich mal in der Ecke bin schaue ich mir die Stadt mal genauer an. Danke für den spannenden Bericht.

    Übrigens, ich habe Dir den “I love your blog”-Award verliehen. Wenn Du den Award weitergeben möchtest, dann hole ihn ab. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe Deine Empfehlung beherzigt und das bayerisch-hessische Untermain-Gebiet erkundet. Das Pompejanum habe ich auch besucht. Die Bilder poste ich demnächst. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  3. das freut mich echt, hoffe es hat dir auch gefallen. Gruß kunstecht

    AntwortenLöschen