Freitag, 26. Juli 2013

Ahoi!

Die eine Ecke im Garten war mir irgendwie zu dunkel. Habe dann eine pinke Tellerhortensie hingepflanzt mit Steinen drum herum - sah aber irgendwie aus wie eine Grabstelle. Unser Garten gleicht zwar einem Friedhof der Kuscheltiere - denn es wurden bisher die verschiedensten Tierarten beerdigt - über Katzen, Vögel, Igel, Mäusen - aber es muss ja nicht gleich ersichtlich sein. Deshalb wurde Man(n) instruiert kreativ zu sein.




Er bastelt im Urlaub  aus Treibgut wunderschöne kleine Segelboote (ja *nick* er nimmt sogar in den Urlaub seinen Dremel-Bohrer mit) und da dachte ich mir das könnte mir im Garten auch gefallen. Und siehe da... die dunkle Seite der Macht des Gartens wurde aufgehellt...

Und es wurde nicht gekleckert sondern geklotzt. Das Prachtstück hat die Höhe von etwa 1,70 m,  ist ca. 1 m lang und aus einem alten Apfelbaumstamm gemacht.












...man beachte das Detail der Rehling!



Und noch ein paar Gartenimpressionen:
Ansicht mit Model...






  ...Ansicht ohne Model!


















   

Kommentare: